Spanien

Bisher habe ich nur Barcelona (Dezember 2017) und das Baskenland/Kantabrien (Mai 2018) zwecks Friedhofsfotografie besucht.

Ich hoffe auf weitere Besuche, außerhalb der Sommersaison ..., denn ich vertrage die hochsommerlichen Temperaturen nicht gut.
Spanien hat freundliche Menschen, tolle Städte, leckeres Essen und atemberaubende Landschaften.

Sobald man auf die Bilder klickt, gelangt man zu den entsprechenden Fotogalerien.

 


Folgende Städte/Friedhöfe habe ich bereits besucht:​

 

Friedhof von Camillas

Comillas ist, vor allem aufgrund des Mäzenatentums des Claudio López Bru, reich an Architektur des späten Historismus und des frühen Modernisme und sie ist traditionell als die „Stadt der Erzbischöfe“ bekannt.

Der Friedhof wurde von Lluís Domènech i Montaner in den Ruinen einer Kirche errichtet.

Friedhof von Camillas
 

Der Friedhof El Poblenou wurde im Jahr 1775 eröffnet.
 

Zu sehen sind viele Pantheons und Skulpturen von hohem künstlerischen Wert,

wie z. B. der „Todeskuss“ von Jaume Barba aus dem Jahr 1930.

Friedhof El Poblenou, Cementerio de Pueblo Nuevo, Cementiri de Poblenou, Cementiri de l'Est, Cementiri General, Barcelona
 

Castro Urdiales, Friedhof von Ballena

Der Seefriedhof wurde in den Jahren 1885-1888 von Alfredo de la Escalera y Amblard,

einem Diözesan- und Provinzarchitekten entworfen.

Er vereint eine Reihe von Grabdenkmälern von außergewöhnlicher Qualität in verschiedenen Stilrichtungen wie Neoklassik, Eklektizismus, Neomedievalismus, Moderne, Gotik und Art Deco.

Seit 1995 ist der Friedhof katalogisiert als Vermögenswert von kulturellem Interesse.

Friedhof von Ballena, Castro Urdinales, PANTEÓN DE LA FAMILIA DEL SEL
 

Bilbao, Friedhof von Derio

Der Friedhof befindet sich zwischen den Gemeinden Derio und Zamudio im Txorierri-Tal, etwa 5 Minuten vom 

Flughafen Loiu und weniger als 15 Minuten vom Stadtzentrum von Bilbao entfernt.
Die Pantheons, Kapellen oder Mausoleen einiger der berühmtesten Persönlichkeiten der Stadt zeigen das

goldene Zeitalter der baskischen Kunst.

Bilbao Friedhof Derio
 

San Sebastian, Friedhof von Polloe

Der Friedhof von Polloe wurde nach der königlichen Bulle von König Karl III. gebaut. Diese sorgte dafür, dass Friedhöfe außerhalb der Städte zu bauen sind. Entworfen wurde der Friedhof durch den Architekten José de Goikoa. Eingeweiht wurde er 1878.

Friedhof von Polloe, San Sebastian
 

 

Der Friedhof von Gernika-Lumo

In Gernika leben die glücklichsten Menschen. Ihre Angelegenheiten regeln sie durch eine

Körperschaft von Bauern unter einer Eiche, und stets verhalten sie sich klug.

© Jean-Jacques Rousseau

Am 26. April 1937, während des Spanischen Bürgerkriegs, flog die deutsche Legion Condor den Luftangriff auf Gernika.
Bei den darauffolgenden Großfeuern kamen mehrere hundert Menschen, nahezu ausschließlich Zivilisten, ums Leben und die Stadt wurde großflächig zerstört. Laut Weltredakteur Berthold Seewald gehört der Name Gernika zu den "Sinnbildern des modernen Krieges und der totalitären Ideologien, die ihn befördern".

Erst nach dem Ende der Diktatur Francos kam es in Spanien und Deutschland zur Aufarbeitung des Geschehens.
Gernika eröffnete 2003 ein Friedensmuseum, welches zugleich eine Friedensforschungsstätte ist.

Friedhof von Gernika Lumo
 

Santander, Städtischer Friedhof von Ciriego

Der Friedhof von Ciriego ist einer der schönsten Friedhöfe von Spanien aufgrund seiner beeindruckenden Aussicht auf das Meer 

und auch wegen seinen bedeutenden historischen und künstlerischen Denkmälern.

Santander, Städtischer Friedhof von Ciriego, Kantabrien, Spanien
 

Vitoria-Gasteiz, Friedhof Santa Isabel 

Dieser Friedhof hat seinem Namen von einer sehr alten Einsiedelei vom angrenzenden Bezirk.

Der Friedhof wurde zu Beginn des 19.Jahrhundert errichtet.

Berichten zufolge ist er der schönste und umfassendste Friedhof Spaniens.

Vitoria Gasteiz, Friedhof Santa Isabel, Cementerio Santa Isabel, Santa Isabel Cemetery

2020 / erstellt mit WIX.com