Griaß di, servus, hallo ... liebes Österreich!

Es zieht uns immer wieder nach Österreich.

Jedes Mal sind wir aufs Neue begeistert von den Menschen, der Kultur, der Natur,

den Möglichkeiten an Unternehmungen und natürlich vom Essen und Trinken.

 


Hier findet man unsere bisherigen Ziele ....

 

Attersee

Im Anschluss an unseren Urlaub im Sommer 2019 in der Wachau kamen wir zum Attersee.


Grundsätzlich wollten wir mal eine andere Strecke von der Wachau zurück in Richtung Deutschland nehmen,

also fuhren wir einfach die A1 weiter in Richtung Salzburg. Auf der Höhe vom Attersee meldete sich bei uns der 
Frühstücks-Hunger. Wir sind dann bei Rohringer's Feinstes eingekehrt. Sehr zu empfehlen!

Überhaupt war es herrlich erträglich am See. Sonne pur ohne Hitze. Das tat uns gut und besonders
auch meinem angeschlagenen Fuß. Wir entschieden uns zu einer spontanen Bootsfahrt auf dem Attersee.

Während wir da so auf Deck das Panorama genossen, kamen wir auf den Gedanken, doch noch eine
Übernachtung am Attersee zu buchen. Das war eine geniale Idee!



Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Urlaub in Österreich!
 

 

 

Burgenland

 

Zu unserem großen Burgenland Urlaub im August 2015 inspirierten uns unsere Freunde Liane Angelico und Gerald Axelrod.

2 Führungen boten sie an, die wir unbedingt erleben wollten.


Ihre Blutgräfin Spezialführung auf der Burg Lockenhaus ist ein fantastisches Erlebnis

und wir übernachteten auch gleich dort in einem Burgzimmer.

Und ihre Dracula Spezialführung auf der Burg Forchtenstein, die ebenso fesselnd war.
(In 2020 fanden beide Führungen auf Burg Lockenhaus statt.)

 

Gemeinsam machten wir auch noch einen kleinen Ausflug nach Kőszeg, eine kleine und sehenswerte Stadt in Ungarn.

Danach hatten wir uns für mehrere Tage im Gasthof Lang in Rauchwart einquartiert.
Rauchwart ist eine kleine Gemeinde im südlichen Burgenland.

Von hier aus machten wir diverse Ausflüge im Burgenland und in die benachbarte Steiermark.

Stausee Rauchwart, Burg Schlaining, Nostalgiezüge in Großpetersdorf, Burg Güssing, Riegersburg mit Greifvogelwarte und nach Graz. Während der Tour waren diverse Friedhöfe und Lost Places dabei. Dies werde ich aber an anderer Stelle noch auf meiner Homepage präsentieren. Schließlich habe ich diesen beiden Bereichen eigene Seiten gewidmet.
 

Für ein verlängertes Wochenende fuhren wir im Juni 2015 ins schöne Burgenland.

(sozusagen als Vorreise zu unserem großen Burgenland-Urlaub, der im August folgte)

Auf der Burg Lockenhaus gab Gerhard Volfing seine Spezialführung zum Templerorden.

Er ist Autor mehrerer Sachbücher zu diesem Thema.
Die Buchtitel sind unter seinem Namen z.B. bei Amazon zu finden.

Es war höchstinteressant und wir hatten viel Spaß dabei.

Danach besuchten wir die Pfarr- und Wallfahrtskirche Lockenhaus.

In der Krypta findet man die so genannte „Schwarze Madonna“, eine Halbfigur aus Lindenholz,

sie stammt vermutlich aus dem 17. Jahrhundert.

 

Auf dem Heimweg fuhren wir an der Burg Forchtenstein vorbei.
Auch diese Burg sollten wir dann im August näher kennenlernen.

 

Es waren viele Kilometer Fahrt für den doch kurzen Aufenthalt, aber jeder hatte sich gelohnt.
 

 

 

Wachau

 

Im Sommer 2019 folgte unsere 3. Reise in die Wachau.


Natürlich waren wir wieder bei Michael und Thomas.

Diesmal zuerst in Wien (wegen einem Konzert von Eric Clapton) und danach in der Wachau.

 

Immer noch hatten wir Ziele genug, natürlich auch eine besondere Verabredung mit unseren
Freunden aus NÖ, aber meine Fußverletzung vom Januar auf Sardinien verkürzte unsren
Urlaub - leider ....

Trotzdem sahen wir viel, auch wenn wir dieses mal nicht rumkraxeln oder längere Spaziergänge machen konnten.

Auf der Heimfahrt ergab sich dann noch eine spontane Übernachtung am Attersee.

 

Nachdem wir im Herbst 2017 unsere angedachten Punkte in der Wachau nicht alle ansteuern konnten,

sind wir einfach im Frühjahr 2018 wieder in die Wachau gefahren.
Zur besten Marillen-Blütezeit!


Wir durften wieder bei Michael und Thomas die Ferienwohnung beziehen und ja,

der Aufenthalt bei ihnen, das täglich sensationelle Frühstück und die tollen Gespräche

rundeten unseren Urlaub wieder perfekt ab. 

 

Seit dem letzten Jahr hüteten wir eine tolle Liste mit Insider-Tipps zur Wachau und Umgebung von
Gerald Axelrod. Einige Punkte waren bereits besucht, aber andere nahmen wir uns nun vor.
Neue Punkte hatten wir mittlerweile auch entdeckt. Es gab also ne Menge zu tun.

Zudem hatten wir uns natürlich wieder mit unseren Freunden aus NÖ verabredet.

 

Um es vorweg zu nehmen, in 2019 sind wir ein drittes Mal in die Wachau gefahren.